26.12.2023

Silvester-Previews

Etliche Gäste einer Silvesterparty drängen sich dicht an die Bar. Sie schauen gebannt in die Richtung, in die ein Mann mit einer roten Federboa zeigt.

Foto: The Palace / M. Abramowska

Am letzten Tag des Jahres habt ihr die Chance, einen Blick in die Zukunft zu werfen: Mit den Silvester-Previews könnt ihr vier ausgewählte Filme schon deutlich vor ihrem Kino-Start erleben…

Im letzten Sommer

Anne ist eine brillante Anwältin, die sich um minderjährige Missbrauchsopfer und Jugendliche in Schwierigkeiten kümmert. Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Pierre und den beiden adoptierten Töchtern führt sie ein harmonisches Familienleben in einer Villa am Rand von Paris. Doch als Théo, Pierres 17-jähriger Sohn aus einer früheren Ehe, bei ihnen einzieht, gerät das Idyll schnell ins Wanken. Denn Anne und der rebellische Teenager fühlen sich zueinander hingezogen – obwohl sie wissen, dass es nicht sein darf. Schon nach kurzer Zeit entspinnt sich eine leidenschaftliche Affäre, die nicht nur ihre Familie, sondern auch ihre Karriere fundamental gefährdet.

 

Geliebte Köchin

1885. Seit 20 Jahren steht die begnadete Köchin Eugénie im Dienst des legendären Gourmets Dodin Bouffant und kreiert mit ihm köstliche Gerichte. Aus der gemeinsamen Zeit in der Küche und der Leidenschaft für das Kochen ist über die Jahre weit mehr als nur eine Liebe fürs Essen erwachsen. Doch Eugénie will ihre Freiheit nicht aufgeben und hegt keinerlei Absichten Dodin zu heiraten. Also beschließt dieser, etwas zu tun, das er noch nie zuvor getan hat: für sie zu kochen.

 

Radical – Eine Klasse für sich

Herr Juarez und seine Klasse: Spielerisch und inspirierend erzählt das Drama von einem Lehrer, der bei seinen Schülern die Freude am Lernen wieder weckt. Sie gehören zu den leistungsschwächsten Kindern Mexikos, und die Welt, die sie kennen, ist eine Welt der Gewalt und Entbehrungen. In ihrem Klassenzimmer herrscht eine Atmosphäre der erdrückenden Disziplin, nicht der Möglichkeiten. Sergio Juarez will etwas radikal Neues ausprobieren. Doch sein unkonventioneller Lehrplan stösst nicht uneingeschränkt auf Akzeptanz. Der Film basiert auf einer wahren Begebenheit.

 

The Palace

In den Schweizer Alpen, inmitten eines verschneiten Tals, steht ein imposantes Bauwerk mit märchenhafter Atmosphäre. Es ist das Palace Hotel, in dem sich jedes Jahr eine illustre Schar reicher, verwöhnter und lasterhafter Gäste einfindet, um den Jahreswechsel zu feiern. Auch in der Silvesternacht des Jahres 1999 kommen sie aus aller Welt zusammen, um gemeinsam das Ende eines Jahrtausends einzuläuten. Doch die Party in der luxuriösen Residenz nimmt eine unerwartete Wendung.