08.08.2022

Lesung + Film am 20.08., 16.00 Uhr: 50 Jahre Star Trek

Jens Dombek – als Double von Mr. Spock mit blauer Uniform, spitz zulaufenden Ohren und schwarzhaarigem glatten Bobschnitt – sitzt mit verschränkten Händen vor einer Vitrine mit Star-Trek-Exponaten.

Foto: Martin Vigerske

Dresden ist eine Station der Star-Trek-Kinotour mit Live-Lesung und Film. Am 20. August 2022 feiern wir mit Benjamin Stöwe und vielen weiteren Gästen im Zentralkino. Der Eintritt ist frei.

Vor 50 Jahren lief die erste Folge von „Raumschiff Enterprise“ im deutschen Fernsehen. Die Serie wurde zum Straßenfeger, um die 20 Millionen Menschen verfolgten ab Mai 1972 Woche für die Woche die Abenteuer im ZDF. Im TV, Kino und Streaming umfasst das Star-Trek-Universum inzwischen 12 Serien, 13 Kinofilme sowie unzählige Romane und Comics. Millionen Fans weltweit lieben die alten und neuen Abenteuer, angesiedelt zwischen dem 22. und 32. Jahrhundert.

Star-Trek-Synchronsprecher Benjamin Stöwe liest aus „Der ewige Ort“, einer fantastischen Geschichte um die Figur Hugh Culber, gespielt von Schauspieler Wilson Cruz, dem Benjamin in der Serie „Star Trek: Discovery“ seine Stimme leiht. Im Anschluss wird das „Logbuch der Zukunft“ auf der großen Leinwand gezeigt. Eine filmische Liebeserklärung an „Star Trek“, produziert anlässlich des 55. Geburtstags der Serie. US-Premiere von „Star Trek“ war am 8. September 1966. Im Logbuch erinnern sich Fans an die Zukunft, präsentieren eigene Comedy und Musik – inspiriert von „Star Trek“. Gedreht wurde der Film im Star-Trek-Museum „1701“ in Eberswalde, unter Mitwirkung von Fans aus ganz Deutschland.

Bei allen Stationen der Star-Trek-Kinotour sind Gäste aus den Bereichen Print, Fanszene, Podcast, Cosplay, Kunst, Sammelleidenschaft und Synchronisation dabei. Ins Zentralkino kommt Cosplayerin Eve Suder als Captain Janeway.